iMove

iMove – etwas in Bewegung setzen


Jugendliche übernehmen gerne Verantwortung – vorausgesetzt, wir lassen sie und befähigen sie dazu.

iMove heisst „ich bewege mich“ und ist ein Kurs der Evangelischen Landeskirche Thurgau, der Jugendliche motivieren möchte, sich in Richtung Verantwortung und Leitung zu bewegen.



iMove bietet einen begleiteten Einstieg in die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit, die sich an den Bedürfnissen junger Menschen orientiert, diese mit ihren Begabungen ernst nimmt, sie fördert und befähigt.
iMove verfolgt zwei Zielrichtungen: einerseits die Förderung der Jugendlichen – andererseits die Entwicklung der Gemeinde.
Die Ausbildung ist ein gemeinsames Projekt der örtlichen Kirchgemeinde und des Amtes für Gemeindejugendarbeit (afgj). Die Kirchgemeinde bietet das Praxisumfeld, wo die Jugendlichen eingesetzt werden können, z.B. im Kindergottesdienst, in der Jungschi, in der Bibelwoche, im Jugendlager, im Teenagerclub, im Konfirmationsunterricht und - Lager oder im Jugendtreff. Das afgj bietet die theoretischen Grundlagen in einem Kurssystem an, bei dem die Jugendlichen befähigt werden, Verantwortung zu übernehmen.

So funktioniert iMove

Die Ausbildung basiert auf drei Säulen:

1) Leiterkurse

An drei Wochenenden verteilt auf ca. 8 Monate durchlaufen Jugendliche ab der 2. Oberstufe auf erlebnispädagogischer Basis ein Ausbildungsprogramm. Diese Kurse werden durch das afgj durchgeführt. Schwerpunktmässig werden folgende Themen behandelt: „Wer bin ich?“, „Kommunikation“, „ich und die Gruppe“, „ich leite“.

2) Coaching

Während der Ausbildung werden die Jugendlichen von einem Coach aus ihrer Kirchgemeinde begleitet. Das Coaching kann durch Pfarrerpersonen, Jugendarbeitende, Diakone oder erfahrene freiwillige Mitarbeitende ausgeübt werden.

3) Praktikum in der Kirchgemeinde

Die Jugendlichen bestimmen mit ihrem Coach ein Projekt in der Kinder- oder Jugendarbeit, im welchem sie als PraktikantIn Verantwortung übernehmen. Die Mitarbeit umfasst mindestens 20 Stunden.

Nach Abschluss der ca. 8 monatigen Ausbildung erhalten die Jugendlichen ein Diplom und bleiben der Kirchgemeinde hoffentlich als Mitarbeitende erhalten.

iMove 2012: Ein Einblick mit bewegten Bildern:


Action bei iMove<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>jugendarbeit-evang-tg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>10</div><div class='bid' style='display:none;'>8</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Action bei iMove

 <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>jugendarbeit-evang-tg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>13</div><div class='bid' style='display:none;'>32</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Teamwork<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>jugendarbeit-evang-tg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>13</div><div class='bid' style='display:none;'>31</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Teamwork

Darum lohnt sich iMove Persönlichkeitsentwicklung

Die Jugendlichen erhalten ein Erfahrungsfeld, in welchem sie - begleitet durch Coach und afgj - ihre Persönlichkeit entwickeln können. Junge Menschen werden individuell gebildet und gefördert.

Befähigung (Empowerment)

Junge Leiterinnen und Leiter wollen mit ihren Einsätzen Erfolg haben. Sie möchten das Gelingen erleben – gleichzeitig dürfen sie Fehler machen und daraus lernen - das motiviert zum Leitersein. Sie wollen neue Erfahrungen machen, ihre Grenzen erfahren und sich weiterentwickeln: Ein solches Umfeld wollen wir ihnen bieten.

In gesunde Bahnen lenken

Negative Schlagzeilen über Jugendliche sind heute an der Tagesordnung. Was sind die Gründe? Frust, keine Perspektive oder fehlende Bezugspersonen? Jugendliche sind bereit, ihre grosse Energie für eine sinnvolle Sache einzusetzen. Geben wir ihnen die Möglichkeit dazu.

Die Ortskirche stärken

Mit iMove geschieht längerfristig Gemeindeaufbau in der Kirchgemeinde. Dadurch bekommt die Kirchgemeinde ein junges Gesicht.

Vitamin G

Ein gesunder Glaube (G) ist wie ein lebenswichtiges Vitamin. Es stärkt den Menschen von Innen heraus. Darum reden wir auch über Glaubensthemen.

mehr dazu:

Dokument: iMove Infos für Kirchgemeinden
Die Kursmodule Die drei Ausbildungswochenenden stehen unter folgenden Themen:

Weekend 1: die „Ich-GmbH“
Wer bin ich?
Welches sind meine Begabungen, Fähigkeiten und Grenzen?
Was motiviert mich, was löscht mir ab?

iMove Weekend 2: „ich und der andere“
Vertrauen als Grundlage der Kommunikation und Leitung
Das ABC der Kommunikation
Feedback

iMove 3: ich leite
Leitungsstile
Meine Rolle als LeiterIn
Wie motiviere ich die anderen?

Infos für Jugendliche Bevor du dich anmeldest, sollest du unbedingt noch das lesen:

Dokument: iMove Infos für Jugendliche
Anmeldung Möchtest du beim nächsten iMove dabei sein? Dann nichts wie los zur Anmeldung. Falls dir iMove wider Erwarten nicht gefällt, besteht die Möglichkeit, dass du dich nach dem 1. Wochenende wieder abmelden kannst.

Dokument: iMove_anmeldung_2015
Infos für Coaches Interessieren Sie sich, Jugendliche während iMove zu coachen? Bevor Sie sich auf diese interessante Aufgabe einlassen, lesen Sie noch das:

Dokument: iMove Checkliste für Coaches
Infos für Kichgemeinden Was heisst es für Sie, wenn Jugendliche aus Ihrer Gemeinde iMove besuchen?

Dokument: iMove Checkliste für Kirchgemeinden
Autor: Thomas Alder     Bereitgestellt: 03.04.2013     Besuche: 18 Monat